35. PRIX WALO

19. April 2009, Casino Interlaken

Oesch’s die Dritten sahnten ab

Das Casino Kursaal Interlaken war am Sonntagabend Schauplatz einer glanzvollen Jubiläumsgala: Zum 35. Mal wurden die traditionellen PRIX WALO überreicht. Dazu strömten Schweizer Showstars aus allen Richtungen und Sparten zusammen. In bewährt-charmanter Manier präsentierten Monika Kaelin, Produzentin und Präsidentin der Show Szene Schweiz,  und Joel Gilgen die Sieger und Siegerinnen. In den musikalischen Kategorien gewannen Bligg (Pop/Rock), Philipp Fankhauser (Country/Blues/Roots), Oesch’s die Dritten (traditionelle Volksmusik) und Sophie Hunger (Newcomer) die Prix-Walo-Trophäe, die Rolf Knie entworfen hat. Simon Enzler wurde als bester Kabarettist und Sabina Schneebeli als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Die nominierten Schauspieler Joel Basman und Bruno Cathomas mussten ihr den Vortritt lassen. Ein kleiner Film kam gross heraus. Dem Schweizer Kurzfilm «Auf der Strecke» von Reto Caffi, der auch für den Oscar nominiert worden war, gab die Jury den Vorzug – vor den Kinofilmen «Happy New Year» und «Marcello Marcello». Der  Fall in der Kategorie TV-Produktionen war klar: Die Satiresendung «Giacobbo/Müller» (SF 1) stach «Bauer, ledig, sucht…» (3+) und «Bi de Lüt» (SF 1) aus. Den zweiten PRIX WALO holte sich die sympathische Gruppe Oesch’s die Dritten – sie wurden zum Publikumsliebling 2008 erkoren.



Externe links (Fotos)

Uusgang


Die Sieger des 35. PRIX WALO


EHREN-PRIX WALO

Nella Martinetti

Publikumsliebling

Oesch's die Dritten

Sparte Pop/Rock

Bligg

Sparte Traditionelle Volksmusik

Oesch's die Dritten

Sparte Newcomer

Sophie Hunger

Sparte TV-Produktion

Giacobbo / Müller SF

Sparte Filmproduktion

Auf der Strecke

Sparte Kabarett / Comedy

Simon Enzler

Sparte Schauspielerin

Sabina Schneebeli

Sparte Country/Blues/Roots

Philipp Fankhauser